TSV Vineta Audorf bekommt die nötige finanzielle Unterstützung!

Nach diversen Beratungen ist es der SPD- Fraktion Schacht- Audorf gelungen, die nötige finanzielle Unterstützung für die Sporthallennutzung, dem TSV Vineta Audorf bereitzustellen zu lassen.

Der Vorschlag, des Ausschusses am 16.02.2021 besagte, dass die Gemeinde 60% der Gesamtkosten für die Hallennutzung tragen soll. Vier Umlandgemeinden habe jeweils einen Beschluss zur Unterstützung des Vereins mit EUR 33,00 pro Mitglied gefasst, das in der jeweiligen Gemeinde wohnt. Das wäre ca. 9.700,00 EUR. Den Rest müsste der Verein selbst tragen in der Hoffnung, dass noch weitere Gemeinden einen ähnlichen Beschluss fassen.

Wir waren uns in der Fraktion einig, dass es eine zu große Belastung für den Verein sein würde.In der Beratung während der GV haben wir das so vertreten. Wir haben vorgetragen, dass dem Verein die Unsicherheiten nicht aufgebürdet werden dürfen, die aus dem Verhalten der anderen Gemeinden resultieren. Deswegen müsse der Verein einen festen Kostenbeitrag haben. Wegen der Höhe dieses Betrages war die Verwaltung und einige Mitglieder der CDU-Fraktion der Ansicht, dass der Verein auch die 16.000 EUR bezahlen könne. Da auch die ASW auf unserer Seite ist haben wir nach langer Diskussion darauf bestanden, dass der Beitrag des TSV fest bei 5.000,00 liegen müsse und nicht höher. Dies muss dann jährlich überprüft werden. Das wurde dann auch beschlossen und das sogar einstimmig.

Somit hat der TSV für das laufende Jahr diese 5.000,00 EUR zu tragen, aber nicht mehr. Zum Vergleich: Die frühere Belastung vor der Erhöhung lag für den Verein bei ca. 3.500,00 EUR. Von der Mehrbelastung durch die Erhöhung (ca. 52.400,00 EUR) trägt der Verein damit EUR 1.500,00 EUR, wenn es bei der Auslastung der Halle bleibt, was in diesem Jahr natürlich nicht mehr der Fall sein wird. Der Gemeinderat muss dem Vorschlag noch zustimmen.